dk  gb  d   linkin facebook youyube

ProFeeder

mmodulare Roboterzelle – Übersicht, Beschreibung der Roboterzelle, der Werkstückablage und des Movers

Der ProFeeder kann in drei Schritten aufgebaut werden.

skema de

Der ProFeeder, die Roboterzelle von EasyRobotics, vereinfacht die Automatisierung

Der ProFeeder ist eine kompakte und mobile Roboterzelle, die den Rahmen für die Montage von Roboterarmen von bspw. Universal Robots bildet.

Der ProFeeder wurde einerseits als mobile Plattform für Roboterarme und andererseits dazu entwickelt, um Werkstücke in einer oder mehreren Werkstückablagen zu lagern. Die Werkstückablage kann entweder in der Roboterzelle selbst oder in einem Mover eingerichtet werden, um die (un-) bearbeiteten Werkstücke einfach von und zu den Bearbeitungsmaschinen zu transportieren.

Die modulare ProFeeder-Roboterzelle kann mit steigendem Automatisierungsbedarf der Produktion in drei Schritten ausgebaut werden.

1. Schritt: Der ProFeeder Light steigert die Effektivität und Flexibilität der Produktion und ermöglicht es, unbemannt eine kleine Serienproduktion auszuführen, bspw. für eilige oder Zusatzbestellungen. Die Lösung kann im 2. Schritt in den ProFeeder umgebaut werden, der die Effektivierung steigert und nun kleine bis mittelgroße Serien in einer automatisierten Doppelschicht in Bezug für CNC- oder Fräsmaschinen ausgeführt werden können. Die ProFeeder Light- und ProFeeder-Lösungen sind mobil, kompakt und mit einem Hubwagen leicht zwischen den Maschinen transportierbar.

3. Schritt: Der ProFeeder Multi ist die stationäre Lösung, die bei vollautomatisierten 4-Schichten-Tagen und der Produktion größerer Serien zum Einsatz kommt.

Der ProFeeder ist mit Robotern folgender Typen kompatibel: ABB Robotics, Fanuc, KUKA Robotics, Motoman und Universal Robots. Der ProFeeder wurde u.a. auch mit dem Greifer von OnRobot getestet.


Der ProFeeder besteht hauptsächlich aus drei Grundelementen.

Roboterzelle

grundelementer foto

Die Roboterzelle von Easy Robotics ist das Basismodul des ProFeeders, das die Grundlage für die Platzierung des Roboters darstellt und die behandelten und unbehandelten Werkstück fasst, dies entweder als Stativ für die Werkstückablage (ProFeeder Light) oder als Station für den Mover (ProFeeder und ProFeeder Multi).

Die kompakte und mobile Roboterzelle wurde entwickelt, um größtmögliche Produktionsflexibilität zu bieten, daher kann der Roboterarm an allen drei Seiten angebracht werden und ist kompakt, damit die Produktionsmaschinen leicht zugänglich sind.
Das robuste Schienensystem wurde entworfen, damit u.a. Roboterarme von Universal Robots leicht montiert werden können.

Die Roboterzellenlösungen ProFeeder Light und ProFeeder können einfach mit einem Hubwagen versetzt werden.

Die Roboterzelle wird mit einer Reihe an Lösungen für Bedientafeln, Tische und Armaturen geliefert und ist somit für den Aufbau vollständiger vollautomatisierter Montagezellen geeignet.

Werkstückablage

grundelementer foto 2

Die Werkstückablagen von EasyRobotics

Verfügen über austauchbare Lochbleche, in der alle möglichen Arten an Werkstück gelagert werden können. Die Bleche können gegen eine Dünnblechspeisung für das Kantenbiegen ausgetauscht werden.
Mit dem Lochblech wird sichergestellt, dass die Werkstücke optimal stehen, um leicht vom Greifer des Roboterarms erfasst werden zu können. Unsere Lösung wurde u.a. mit dem Greifer des dänischen Unternehmens OnRobot getestet.

Sowohl am Grundmodul Profeeder Light sowie am Mover können die Werkstückablagen leicht ausgetauscht werden.

Mover

grundelementer foto 3

Der Mover von EasyRobotics wird eingesetzt, um Werkstückablagen zum bzw. vom ProFeeder hin- und wegzutransportieren. Dieser kann einfach in die Roboterzelle hineingefahren werden, selbst wenn alle 4 Ablagen vollbeladen sind. Die Werkstückablagen werden automatisch in der Roboterzelle zentriert.

Beim Hochstufen des ProFeeder auf den ProFeeder Multi wird der Mover mit einem Hebe- und Vorschubmodul ausgebaut.